dazabe

dazabe
Ein Blog für Jedermann...., mit Inspirationen für Drinnen und Draußen.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Landesgartenschau Zülpich....

 
  
 
 
Hallo liebe Blogger,
 
heute möchte ich euch eine Anzahl von Eindrücken
der Landesgartenschau in Zülpich
zeigen.
 
Oben seht ihr die
Landesburg
von Zülpich.
 
 
 
 
 
 
 
 
Wenn man selbst in Zülpich wohnt,
ist es doch sehr naheliegend,
die Landesgartenschau zu besuchen.
 
Letzten Freitag war es dann soweit.
 
Angefangen haben wir mit Gelände am
Wallgraben.
 
Zu sehen sind Streu-Obstwiesen
und
Wildblumen-Wiesen.
 
 
 
 
 
 
Weiter ging es durch
sehr schön bepflanzte Beete.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Traumhaft schöner Allium
ist zwischen den Stauden
gepflanzt.
 
 
Auch jede Menge
Rosen
verschönern
die Anlage.
 
 
 
 
 



 
 
 
 
Weiter ging es an einem
angelegten
Küchengarten,
und
dem Zülpicher
Weinberg.
 
 
 
 
 
  
Vorbei an,
mit Kräutern bepflanzten,
Töpfen
und
Kisten,
 
 
 
 
 eine bepflanzte Steinmauer,
 
 
 
 
Palettenkunst,
 
 
 
 
 
 
 
 
Karussell,
 
 
 
 
und Gräbergestaltung.
 
 
 
 
 
 
 
Das ist nur ein Bruchteil,
unserer Eindrücke,
des ersten Teils
des Geländes.
 
 
 
 
Schade war es nur,
dass während  der Woche
ein gekürztes Programm
auf dem gesamten Gelände
gefahren wird.
 
 
Ein Teil der Toiletten geschlossen,
sämtliche Informationsstände geschlossen,
Eisstände geschlossen,
Karussell geschlossen,
fachkundiges Personal die Auskunft geben sollten,
nicht da.
 
 
Am Wallgraben......,
 
 wie oben gezeigt,
 
wunderschön
angelegte
Parzellen.
 
 
Aber was mich sehr enttäuscht hat,
auch jede Menge ungepflegte Beete,
in denen das Unkraut wuchert.
 
 
Es ist sehr traurig,
dass man für all dieses....,
den gleichen Eintrittspreis,
wie am Wochenende,
bei vollem Programm,
zahlen muss.
 
 
Auch darf einem während der Woche auf dem Gelände
nichts passieren.
 
 Das Rote Kreuz
ist nur am Wochenende
vor Ort.
 
 
 
 
 
 
Weiter ging es dann
mit der Bimmelbahn
zum Seegelände.
 
 
 
 
 
 
Eingang an der Römerbastion,
 
 
 
 
mit Blick über den
Wassersportsee,
 
 



 
 
Saunagärten,
 
 
 
 
Fundstück
aus der alten
Römerzeit,
 
 
 
 
saisonbedingte
bepflanzte Beete,
 
 
 
 
Blumenschauhalle....,
 
 
 
 
 
 
Pflanzideen....,
 
 
 
 
 Verkaufsstand
der Baumschule Schmitz,
 
 
 
 
 
 
 florale Kunstwerke,
 
 
 
 
Seetribüne,
 
 
 
 
Strand
mit
Tretbootverleih,
 
 
 
 
Gastronomie,
 
 
 
 
Feng-Shui
Garten,
 
 
 
 
 fliegende Fische,
 
 
 
 
 
 
Hausgärten,
 
 
 
 
 
 
 
 
Stauden, Stauden, Stauden.
 
 
 
Es gibt so viele Eindrücke von diesem Tag,
die man gar nicht alle
vermitteln kann.
 
 
Ich kann nur sagen,
dass trotz der organisatorischen
Mißstände,
während der Woche,
 
( die ja vielleicht noch behoben werden ),
 
das Seegelände
eine traumhaft schöne Anlage ist.
 
 
Obwohl ich bis jetzt keine Jahreskarte haben wollte,
Hunde sind nämlich nicht erlaubt,
werde ich mir jetzt eine holen.
 
 
Das Seegelände
hatte für mich eine so schöne,
entspannende
und beruhigende Wirkung.
 
So werde ich demnächst,
so wie meine Zeit es mir erlaubt,
mit Buch und Zeitschrift
bewaffnet,
zum See radeln,
und am Wasser sitzend,
Ruhe und Kraft sammeln.
 
Das ist wie Urlaub.
 
 
Nach diesem ellenlangen Post möchte ich
mich für heute von euch,
mit der extra für die Landesgartenschau gezüchteten
 
Rose de Tolbiac
 
verabschieden.
 
 
 
 
Bis bald.
Eure
 
Daniéla